Passolo 2022

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Passolo-Kunden mit aktivem Support- und Wartungsvertrag (SMA) erhalten ein kostenloses Upgrade auf Passolo 2022. Melden Sie sich einfach bei Ihrem RWS Konto an, um die neue Version herunterzuladen.
 
Passolo-Kunden ohne aktiven SMA können sich an ihre entsprechenden Account Manager:innen wenden, um ein Upgrade von Passolo 2018 oder 2016 zu erwerben.
 
Wenn Sie noch kein Passolo-Kunde sind, können Sie Passolo 2022 wie folgt erwerben.
Wenn Sie ein Upgrade von Passolo 2018 oder Passolo 2016 durchführen, können Sie von speziellen Upgrade-Angeboten profitieren. Für den Umstieg von Passolo 2015 und früheren Versionen müssen Sie eine neue Passolo 2022-Lizenz erwerben.
 
Der Upgrade-Prozess ist für alle Benutzer:innen, die eine Passolo Professional, Team oder Collaboration Edition besitzen, der gleiche.
 
Wenn Sie ein Upgrade von Passolo 2018 oder 2016 auf Passolo 2022 durchführen:
  1. Deaktivieren Sie Ihre aktuelle Lizenz für Passolo 2018 oder 2016.
    • Navigieren Sie zur Passolo-Anwendung.
    • Klicken Sie auf „Hilfe > Produktaktivierung > Deaktivieren“.
  2. Führen Sie über Ihr RWS Konto ein Upgrade der Lizenz durch
    • Melden Sie sich bei Ihrem RWS Konto an und gehen Sie zum Bereich „Lizenzen“.
    • Auf der linken Seite sollten Sie die mit einem gelben Pfeil gekennzeichnete Option „Upgrades“ sehen. Klicken Sie auf das Symbol, um zur Seite „Upgrades“ zu gelangen.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Upgrade“, um das Lizenz-Upgrade zu starten. Wenn Sie über mehrere Lizenzen verfügen, wählen Sie bitte die Anzahl der Lizenzen aus, für die Sie ein Upgrade durchführen möchten.
    • Ein neuer Lizenzcode wird generiert.
  3. Kopieren Sie den neuen Lizenzcode und fügen Sie ihn zur Aktivierung in die Passolo 2022-Anwendung ein.
 
Die Passolo 2022 Translator Edition ist für alle Übersetzer:innen kostenlos, sodass Sie diese einfach herunterladen und Seite an Seite mit einer früheren Version verwenden können.
Das hängt davon ab, von welcher Version Sie das Upgrade durchführen:
  • Wenn Ihre ursprüngliche Lizenz für Passolo 2016 war und Sie beide Versionen behalten möchten, sollten Sie anstelle eines Upgrades eine Volllizenz erwerben.
  • Wenn Ihre ursprüngliche Lizenz für Passolo 2018 war, können Sie Passolo 2018 und Passolo 2022 auf demselben Computer ausführen, da die Lizenz für Passolo 2022 eine kombinierte Lizenz ist. Damit dies funktioniert, müssen Sie Passolo 2018 auf CU14* oder höher aktualisieren. Danach wird Ihre neue Passolo 2022-Lizenz akzeptiert.
  • Wenn Ihre ursprüngliche Lizenz für die kostenlose Passolo 2018 Translator Edition war, können Sie die kostenlose Passolo 2022 Translator Edition ebenfalls installieren und sie Seite an Seite mit der früheren Version verwenden.

*CU steht für kumulatives Update. RWS nimmt fortlaufende Veränderungen und Verbesserungen an den Produkten vor und veröffentlicht Produktverbesserungen und Fehlerbehebungen wie erforderlich. Diese werden in Form kumulativer Updates bereitgestellt und über die Funktion „AutoUpdate“ in Passolo automatisch installiert. Wenn ein kumulatives Update verfügbar ist, werden Sie innerhalb der Software automatisch benachrichtigt. Eine vollständige Liste aller bisherigen Produktverbesserungen und Fehlerbehebungen für Passolo 2018 SR1 finden Sie in der RWS Community.

Es gibt keine Abwärtskompatibilität für Passolo. Kunden mit Passolo 2018 können Passolo 2022 jedoch gleichzeitig verwenden und benötigen dafür keine separaten Lizenzen. Dies unterstützt den Migrationsprozess.
Eine Liste mit allen kompatiblen Dateitypen für Passolo 2022 finden Sie in der technischen Dokumentation.
Passolo 2022 ist mit Trados GroupShare 2017 und Trados GroupShare 2020 sowie mit Trados Team, Trados Accelerate und Trados Enterprise kompatibel.
 
Bei der Arbeit mit unseren On-Premises-Lösungen empfehlen wir die Verwendung der neuesten Version von Trados GroupShare.
Microsoft hat kürzlich seine Plattform der nächsten Generation, .NET 6.0, eingeführt. Diese bietet ein neues vereinheitlichtes plattformübergreifendes Programmierungs-Framework, das die Entwicklung von Desktop-, Web- und Mobilanwendungen unterstützt. Für Entwickler:innen bedeutet dies eine erhebliche Vereinfachung, da sie nun mit einem gemeinsamen Satz von APIs arbeiten können, und zwar mit einer einzigen .NET-Laufzeitumgebung und einem einzigen Framework, das überall eingesetzt werden kann und ein einheitliches Laufzeitverhalten und einheitliche Erfahrungen für Entwickler:innen bietet.
 
Aufgrund dieser Neuerung unterstützt Passolo 2022 sowohl Microsoft .NET 6 (und höher) als auch die vorherige .NET 4.8-Plattform. Benutzer:innen können somit selbst entscheiden, ob sie sofort das neue Framework verwenden oder weiterhin mit den älteren Generationen arbeiten möchten. Sie können den Wechsel auf dieses neue .NET-Framework und die Anpassung ihrer Lokalisierungsprozesse in ihrem eigenen Tempo vornehmen und sicher sein, dass RWS sie bei jedem Schritt unterstützt.
Passolo 2022 ist die vollständig unterstützte Version von Passolo.
 
RWS leistet weiterhin begrenzten Support für Passolo 2018.
 
Passolo 2016, 2015 und 2011 sind bereits als eingestellte Versionen klassifiziert und werden nicht mehr unterstützt. RWS bietet keine technische Unterstützung, Service Packs oder Hotfixes für eingestellte Versionen.
Für Passolo 2022 gelten folgende Systemanforderungen:
  • Ein mit Microsoft Windows kompatibler PC wie Windows 10 und 11 (oder ein Intel-basierter Apple Mac-Computer mit Windows als Betriebssystem) mit 2 Gigahertz (GHz) oder schneller, 32-Bit (x86)- oder 64-Bit (x64)-Prozessor und 4 GB RAM (32-Bit) oder 8 GB RAM (64-Bit). Optimale Leistungen werden auf 64-Bit-Betriebssystemen mit einem aktuellen Prozessor mit Dual- oder Mehrkerntechnologie, 8 GB RAM und einer Bildschirmauflösung von 1280 x 1024 oder höher erzielt
  • Eine Bildschirmauflösung von 1280 x 1024 Pixeln und 256 Farben oder mehr
  • 4 GB verfügbarer Festplattenspeicher als empfohlene Mindestanforderung
  • Bis zu 1,5 GB verfügbarer Festplattenspeicher für die Ausführung des Passolo Installationsprogramms