Discover-studioViews-the-new-way-to-split-or-merge-files-in-Trados-Studio-2021

Entdecken Sie studioViews – die neue Möglichkeit zum Teilen und Zusammenführen von Dateien in Trados Studio 2021

Dateien schnell teilen und zusammenführen, um sie an Übersetzer oder Reviewer zu schicken

Dateien zwischen zwei oder mehr Übersetzern aufzuteilen, ist in der Übersetzungsbranche gängige Praxis. Sei es, weil das Projekt so groß ist, dass eine einzige Person es nicht bewältigen kann, weil der Inhalt zwischen Experten aufgeteilt werden muss, die nur die für sie relevanten Bereiche übersetzen oder reviewen, oder weil es eine besonders enge Terminvorgabe einzuhalten gilt. Ganz gleich, aus welchem Grund die Aufteilung erfolgt: Jeder Übersetzer muss genau wissen, auf welchen Teil des Dokuments er sich konzentrieren soll, und Sie als Projektmanager müssen am Ende alle Übersetzungen schnell und einfach wieder zusammenführen können.

Diese Herausforderung versuchen Trados Studio-Benutzer bereits seit Jahren zu lösen, da das Kernprodukt selbst keine integrierte Lösung enthält. Einer der großen Vorteile von Studio ist allerdings, dass wir einen eigenen SDL AppStore haben. Dort können Sie Apps herunterladen, um die Funktionalität Ihrer Übersetzungsumgebung zu erweitern. Es gibt Apps, die Ihnen die Arbeit mit verschiedenen, nicht nativ in Studio unterstützten Dateitypen ermöglichen, mit denen Sie die Anbindung an externe Anbieter maschineller Übersetzung bewerkstelligen, Ihre Übersetzungsprozesse automatisieren, kostenlose Translation Memorys oder Terminologiedatenbanken nutzen und vieles mehr. Unter den mehr als 250 (meist kostenlosen) mit Trados Studio kompatiblen Apps finden Sie bestimmt eine, die Ihnen das Leben leichter macht. Eine brandneue App möchte ich heute hier vorstellen – sie ist für die oben erwähnte Herausforderung besonders nützlich!

Alt: SDLXLIFF Split/Merge

Bevor ich die neue App vorstelle, möchte ich kurz auf eine bestehende App eingehen, die Sie vielleicht schon kennen: SDL XLIFF Split/Merge. Diese App wurde erstmals 2009 veröffentlicht und ist im Laufe der Jahre regelmäßig aktualisiert worden. Es war eine der ersten Apps, die wir entwickelt haben, um Benutzer beim Teilen und Zusammenführen von Dateien in Studio zu unterstützen. Benutzer können diese Technologie entweder direkt in Studio oder über eine eigenständige App nutzen, d. h. Dateien können geteilt und zusammengeführt werden, ohne dass Studio geöffnet ist. Diese App erfüllt zwar erfolgreich ihren Zweck – Dateien zu teilen und zusammenzuführen – und ist auch weiterhin im SDL AppStore verfügbar, stößt jedoch teilweise an ihre Grenzen. Da sie auf vergleichsweise alter Technologie basiert, kann sie ein wenig „vertrackt“ sein. Außerdem wirkt die Benutzeroberfläche ziemlich veraltet, und nach dem Teilen einer Datei gibt es direkt in der App keine schnelle und einfache Möglichkeit, die ursprünglichen Projekte zu verwalten und mit den geteilten Dateien, die übersetzt und an Sie geliefert wurden, zu aktualisieren.

Neu: studioViews

Genau hier kommt unsere neue Split-&-Merge-App mit dem Namen studioViews ins Spiel. Sie steht exklusiv Benutzern von Trados Studio 2021 zur Verfügung. Auf den ersten Blick scheinen studioViews und SDL XLIFF Split/Merge ähnlich zu sein. Benutzer können mit beiden Apps Dateien schnell und einfach über die Benutzeroberfläche von Studio teilen oder zusammenführen. Es gibt jedoch einige wesentliche Unterschiede.
Wie zu erwarten, ist die neue Benutzeroberfläche von studioViews viel übersichtlicher und bedienerfreundlicher. Mit dieser neuen App haben wir zudem das Konzept der „Ansichten“ eingeführt. Anstatt Ihre Dateien einfach zu teilen oder zusammenzuführen, können Sie mit studioViews eine benutzerdefinierte „Ansicht“ Ihrer zu übersetzenden Inhalte erstellen. Diese Ansicht können Sie dann als Datei speichern und zur Übersetzung oder zum Review senden. Benutzer können eigene benutzerdefinierte „Ansichten“ erstellen, indem sie Dateien entweder in der Ansicht „Dateien“ in Studio teilen oder zusammenführen oder indem sie die Dateien einzeln im Studio Editor öffnen und dann basierend auf ihrer Segmentauswahl eine neue „Ansicht“ anlegen. Konkret bedeutet das, dass Sie die Segmente, die Sie in Ihrer „Ansicht“ im Studio Editor verwenden möchten, manuell auswählen und dann mit studioViews nur diese ausgewählten Segmente exportieren. Alternativ könnten Sie sogar den erweiterten Anzeigefilter nutzen, um beispielsweise den gewünschten Inhalt in Ihrer „Ansicht“ zu identifizieren und alle „sichtbaren Segmente“ zu exportieren. Durch diese App können Sie beim Teilen der zu übersetzenden Inhalte flexibler und nach Bedarf vorgehen. Darüber hinaus können Sie mit studioViews virtuell zusammengeführte Dateien als eine einzige SDLXLIFF-Datei speichern. Dadurch wird die Anzahl der zu verwaltenden Dateien reduziert.
Außerdem haben Sie beim Erstellen Ihrer „Ansichten“ nicht nur die Möglichkeit zu bestimmen, wo sie gespeichert, sondern auch, wie sie benannt werden sollen. Das macht es noch einfacher, die Dateien zu finden, die Sie an Ihre Übersetzer oder Reviewer senden möchten. Noch dazu hat der Benutzer bei jeder Erstellung einer „Ansicht “ die Möglichkeit, einen Bericht zu öffnen und zu speichern, um mühelos den Überblick über die verarbeiteten Dateien zu behalten.  
Die beste Funktion in studioViews ist jedoch die Option zum „Importieren in ausgewählte Dateien“. Diese Option fehlte in der ursprünglichen SDLXLIFF Split/Merge-App und bereitete Projektmanagern große Schwierigkeiten, wenn die Übersetzungen alle wieder in eine Datei zurückgeführt werden mussten. In studioViews können Sie mit dieser Funktion die „Ansichten“ schnell wieder in das ursprüngliche Projekt importieren und dabei Informationen wie Segmentstatus, Match-Werte, nachverfolgte Änderungen, Kommentare usw. beibehalten. Das ist ein enormer Vorteil für Projektmanager, denn diese Informationen sind von entscheidender Bedeutung, wenn es an das Abschließen von Übersetzungen und die Bezahlung von Übersetzern/Reviewern geht. Außerdem sparen Projektmanager viel Zeit und Aufwand, da frühere Behelfslösungen zum Zusammenführen von Dateien sehr lästig sein konnten.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass studioViews den gesamten Prozess des Teilens und Zusammenführens von Dateien erheblich vereinfacht. Wenn Sie noch SDLXLIFF Split/Merge verwenden, empfehlen wir Ihnen dringend, auf diese tolle neue App umzustellen. Egal, ob Sie als Projektmanager regelmäßig Dateien teilen oder als freiberuflicher Übersetzer auf Ad-hoc-Basis mit einem anderen Übersetzer zusammenarbeiten: Diese App sollte in Ihrem Werkzeugkasten nicht fehlen.

Wenn Sie genauer wissen möchten, wie studioViews verwendet wird, sehen Sie sich dieses Webinar oder unsere studioViews Community Wiki-Seite hier an.